USCR-Mautern

„Heute war nicht unser Tag!“

Publiziert von Felix Webhofer am 19. Mai 2019

Mit diesen Worten fasste Ruppersthals sportlicher Leiter Josef Lukas die Heimniederlage gegen Mautern zusammen. Nach zuletzt schwachen Ergebnissen, ist man beim starken Rückrundenteam aus Ruppersthal wieder in Alarmbereitschaft.

Das Frühjahr begann für den USC äußert zufriedenstellend: Der letzte Platz konnte schnell abgelegt werden und die guten Leistungen ermöglichten sogar den Aufbau eines Polsters auf die Abstiegsränge. Dieser Abstand schrumpfte in den vergangenen Wochen wieder etwas zusammen, was für Lukas ein Indiz für zu frühes Nachlassen sein könnte. „Wir dürfen uns keinen Durchhänger im Saisonfinish erlauben! Wir sind in der Pole-Position, was den Klassenerhalt betrifft und haben es in der eigenen Hand, in den nächsten Spielen den Sack zuzumachen“, meint er. Im Spiel gegen Mautern fand Ruppersthal kaum ein Mittel gegen die spielstarken Gäste, für die es selbst im Fernduell um den Meistertitel noch um alles ging. Endstand: 1:3.

Ruppersthal – Mautern 1:3 (0:2)


Sonntag, 19. Mai 2019, Grossweikersdorf, 102 Zuseher, SR Christopher Kotsch

Tore:
0:1 Fabian Polland (22.)
0:2 Valentin Höltl (28.)
0:3 Hans Gerbeth (67.)
1:3 Petr Elias (79.)

Ruppersthal: M. TschofenA. Haslinger, J. Herzog, M. LeuthnerM. Tschany, J. ThuisP. EliasD. Smahaj, P. SchusterI. Rameti (75. B. Ilazi) – C. Strenn (HZ. A. Wimmer); M. Schober, R. Ehrentraut, A. Michtner
Trainer: Erich Steindl

Mautern: T. KucernakP. Partenheimer, T. Abraham, J. ReisingerH. GerbethM. Lex (HZ. D. Blümel) – D. StammingerF. Polland (90+3. J. Markel) – C. Mair, M. SchildorferV. Höltl (75. V. Fahrnbauer); C. Wimberger, M. Heindl
Trainer: Tomas Abraham

Karten:
Gelb: Christoph Strenn (37., Foul), David Smahaj (50., Unsportl.), Andreas Wimmer (53., Foul), Andreas Haslinger (90+2., Unsportl.) bzw. Valentin Höltl (75., Foul), Julian Reisinger (87., Foul)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen